Projekt Magic

Project Magic

 

Ziel ist es, die Zauberkunst als Mittel in der Therapie bekannt zu machen. Für wen ist dieses Seminar geeignet? Die Zielgruppen ist offen: Therapeuten, Erzieher, Pfleger und alle Interessierten.

Basierend auf David Copperfield´s Trickbook I  und Trickbook II ( mit Therapiebeschreibungen ). Die Bücher ermöglichen einen Einstieg, um zauberhafte Handlungen mit in die Therapie einfließen zu lassen.

Der Grundkurs Zaubern vermittelt Ihnen die Grundlage der Magie. Sie lernen einfache Kunststücke mit Alltagsgegenständen und erfahren etwas über die Geschichte der Zauberei. Mit neu erworbenen Kenntnissen geben Sie Ihren Patienten / Klienten ein neues positives Kommunikationsmittel an die Hand.

Verschiedene sensomotorische, kognitive und sozioemotionale Fähigkeiten werden durch die Zauberei gefördert. Da Zaubern die Einhaltung ritualisierter Regeln und Handlungsabläufe voraussetzt, wird z.B. die Konzentrationsfähigkeit verbessert. Das Hineinschlüpfen in die Rolle des Zauberers bietet spielerische Distanz zum gewohnten ICH und unterstützt somit auch die Kreativität.

Das Medium Zaubern in der Therapie lebt somit von der Erweiterung der Fähigkeiten des Einzelnen -  vom Spiel mit dem Geheimnis. Das Beherrschen von Zauberkunststücken, die Möglichkeit die Zuschauer zu verblüffen, steigert erheblich das Selbstwertgefühl des Patienten / Klienten.

Durch einen TV- Bericht im Februar 1999 ( Stern TV ) haben wir *das erste Mal von Project Magic gehört. Über Ulrike Musäus ( 1. Vorsitzende von Project Magic ) gab es dann die ersten Kontakte und wir nahmen an einer Schulung für Therapeuten und Pädagogen im „Zauberhotel“ bei Familie Römer in Bad Heilbrunn teil. Ergriffen von der Idee mit dem Medium Zauberei therapeutisch wirken zu können und dem passenden Ambiente und Umfeld war der Knoten geplatzt. Durch gemeinsame Projekte und Aktionen, wie z.B. das Erarbeiten und Gestalten des 2. Trickbooks für Therapeutenschulungen und dessen Präsentation im Oktober 2001 im Rahmen der Tournee von David Copperfield sind wir mittlerweile fest mit Project Magic verbunden.  

 

Kurzvita der Dozenten:

Christoph Costabel

  • Ergotherapeut, seit 1996 in der Wicker – Klinik Bad Wildungen
  • Bobath- Therapeut seit 2000
  • Vorstandsmitglied im Verein Project Magic Deutschland e.V.
  • Dozent in diversen Bildungseinrichtungen, Schulen und Fortbildungszentren

Mirko Hönig

  • Ergotherapeut seit 1998
  • 1998 bis 2004 in der Wicker – Klinik Bad Wildungen
  • 2004 bis 2007 im Therapiezentrum Warburg
  • Seit 2007 Geschäftsführung im eigenen Therapie- und Schulungszentrum in Kassel
  • Bobath – Therapeut seit 2002
  • Vorstandsmitglied im Verein Project Magic Deutschland e.V.
  • Dozent in diversen Bildungseinrichtungen, Schulen und Fortbildungszentren