WeiterbildungsZentrum für

 Pädagogik und Psychologie

WZPP - WeiterbildungsZentrum für Pädagogik und Psychologie
Fort- und Weiterbildungen.... alles zum Thema: "Trauma"
Seminare, Schulungen, Qualifizierungen und Vorträge
Traumafachberater / Traumapädagoge (DeGPT/FVTP)
I.B.T.® - die Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie
...die direkte Traumaarbeit bei Säuglingen, Kleinkinder und Vorschulkindern

Wie kann ich mir das vorstellen?

Für manche von uns ist es ein wenig technisches Neuland, aber es funktioniert. Wir werden alle Teilnehmer sehen, können unsere Bildschirme gleichzeitig teilen und somit für ein interaktiveres Miteinander nutzen. Dabei haben wir viel interaktives Werkzeug parat, um die Weiterbildungen aktiv mit Euch zu gestalten. 

Was muss ich beachten?

Das Webinar ist für einige etwas Neues, aber keine Angst: Du bekommst von uns alle notwendigen Informationen für das Webinar. Man braucht nur ein internetfähiges Gerät und eine stabile Verbindung...

- Du bekommt von uns alle Infos, eine Modul-Einladungsmail mit allen Hinweisen - auf den Link draufklicken -los geht´s! -

Mit welchen Geräten kann ich teilnehmen? 

  • Handy bzw. Smartphone (Android/iOS)
  • Tablet bzw. IPad 
  • PC mit einem Mikrophon und Webcamera 
  • Fernseher (mit Internet-Browser)

Das Betriebssystem spielt dabei keine Rolle - egal welches Gerät Du benutzt. Falls Probleme auftreten, wir helfen gerne weiter und geben Tips... (z.B. Handys streamen manchmal auch auf den Fernseher...).

 


 

Zusätzliche Onlineseminare im Überblick

Alles Trauma? Einführung in die Psychotraumatologie

Wann reden wir überhaupt von einem Psychotrauma? Und ab wann können diese entstehen? Und noch wichtiger: was machen wir dann? In diesen vier Stunden soll ein Einblick über die Entstehung, die genaue Definition von Psychotrauma vom Säugling bis zum Erwachsenen, über die gehirnphysiologischen Vorgängen und den daraus resultierenden Symptome gesprochen werden. Davon abgeleitet soll den Teilnehmern ein Überblick über den Umgang mit traumatisierten Menschen jeden Alters mitgegeben werden.


Bindungstraumata – die Traumata, die durch die Hintertür kommen

Bindungstraumata sind die Traumata, die für das weitere Leben die größten Folgen nach sich ziehen. Beim Entstehen bleiben sie häufig unerkannt, werden von den Betroffenen ertragen und vom Umfeld geduldet. Die Folgen sind aber grausam, da die Betroffenen und deren Mitmenschen ein Leben darunter leiden. Wann sprechen wir von Bindungstraumata? Wie können wir diese rechtzeitig erkennen? Wie können wir bindungstraumatisierten Menschen helfen, ohne sie zu retraumatisieren?


Trauerprozesse – Menschen im Schmerz begleiten

Trauer ist in unseren Zeiten allgegenwärtig und für viele Menschen im Trubel des Alltags schwer zu ertragen. Was gehört zu einem gesunden Trauerprozess und ab wann ist weitere Unterstützung nötig? Wie kann diese Unterstützung aussehen? Und wie können wir als Helfende diese Unterstützung geben, ohne selbst vom Schmerz angesteckt zu werden?


Teile-Arbeit: vom Entstehen bis in die praktische Arbeit

„Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust“ wusste schon Johann Wolfgang von Goethe. Wie entstehen diese zwei (oder auch mehr) Seelen? Und ist das normal? Ab wann wird es für mich und andere komisch oder sogar krankhaft? In diesem Webinar soll ein Überblick über die Entstehung von inneren Anteilen und der Arbeit mit diesen gegeben werden.


Wie mit bindungstraumatisierten Menschen reden und umgehen?

Mit bindungstraumatisierten Menschen zusammen zu leben, ist manchmal, als ob man zeitweise in unterschiedlichen Kulturen lebt und in unterschiedlichen Sprachen spricht. Hier soll speziell ein Einblick in die traumzentrierte Gesprächsführung, in reflektiertes Verhaltensreaktionen und wie das alles mit unserer eigenen inneren Haltung zusammenhängt gegeben werden. In diesem Webinar werden erste praktische Impulse für den Umgang im Alltag mit bindungstraumatisierten Menschen gegeben werden.


Supervision

Hier besteht die Möglichkeit, eigene praktische Fälle zu reflektieren und sich neue Impulse zu holen. Des Weiteren können theoretische Hintergründe aufgefrischt und neu verknüpft werden. Die Supervision ist ein Angebot für I.B.T.®-Therapeuten, Trauma Pädagogen, Trauma zentrierte Fachberater und Trauma Therapeuten. Begrenzte Teilnehmerzahl!!